Erfassungstool für antike Inschriften

page.title

Aus dem Norden und Westen des Imperium Romanum sind eine Vielzahl von keltischen Götternamen bekannt. Sie sind bis auf wenige Ausnahmen nur in römischen Inschriften bezeugt. Die Aufarbeitung dieser Quellen stellt aus verschiedenen Gründen einen besonders lohnenden Untersuchungsgegenstand dar. Das beginnt damit, dass die darin genannten Götternamen in vielen Fällen einer breiteren Öffentlichkeit völlig unbekannt sind, obwohl sie als ein wesentlicher Aspekt der europäischen Religionsgeschichte gelten müssen. Aber auch die Fachwelt kann bislang noch nicht auf eine vollständige Gesamtdarstellung dieser Götternamen zurückgreifen.

Die FWF-Projekte Die keltischen Götternamen in den Inschriften der römischen Provinz Germania Inferior und “Die keltischen Götternamen in den lateinischen Inschriften im linksrheinischen Militärgebiet der Germania Superior” erfassen und beschreiben entsprechende Inschriftenquellen. Zur Vereinfachung der Eingabe wird auf Basis des bereits entwickelten Datenmodells eine Erfassungslösung in Form einer benutzerfreundlichen Eingabemaske entwickelt, die bereits Mechanismen zur Qualitätskontrolle beinhalten soll. Die Grundlage für diese Entwicklung bildet der Patrimonivm-Editor, der wo notwendig angepasst und ergänzt wird. Das Ergebnis dieses Prozesses wird wiederum zur Nachnutzung an die Community zur Verfügung gestellt.

Kontakt: Werner Petermandl (werner.petermandl@uni-graz.at)